ab 79,-€ Bestellwert GRATIS VERSAND**

Freunde, Bier und Corona-Abstand

Geht es euch nicht auch so? Ihr möchtet gerne mal wieder auf ein Festival oder eine Grillparty mit Freunden, zu allem gehört für mich ein frisch gezapftes Bier? Ich vermisse das schon ziemlich. Alles auf Abstand und alles Neu, nur das Bier, das wird langsam alt.

Aber bevor bei mir das Bier schlecht wird, wird es verkocht oder verbacken. Es gibt so viele tolle Rezepte bei denen Bier ein wichtiger Bestandteil ist, sogar zum Nachtisch.

Mein liebstes Rezept ist allerdings kein Nachtisch, sondern Omas Biergulasch. Absolut simpel, wenig Zutaten und noch weniger Arbeit. Kann man auch Essen, wenn es nicht eiskalt draußen ist, finde ich zumindest und er schmeckt einfach himmlisch.

Hier mein Rezept:

Biergulasch (4 Portionen)

Zutaten

  • 1 kg Gulasch, gemischt
  • 200 g Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 ml Bier, z. B. Pils
  • 200 ml Rinderfond
  • einige Thymianzweig
  • 1-2 Lorbeerblätter wer mag
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Soßenbinder, dunkel

Zuerst die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Muss nicht ganz fein sein, umso mehr Biss hat das Gulasch später. Das Öl im Topf erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Die Zwiebeln dazu und mit anschwitzen, direkt darauf dann das Tomatenmark und unter ständigem Rühren auch leicht anschwitzen.

Jetzt wird mit Bier abgelöscht und bis zur Hälfte eingekocht. Den Rinderfond, Thymian und Lorbeer zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Deckel drauf und bei mittlerer Hitze 1,5 H köcheln. Zwischendurch mal umrühren und vielleicht noch ein bisschen Bier nachkippen (schadet nie).

Nach der Kochzeit die Lorbeerblätter entfernen und mit Soßenbinder abbinden und abschmecken oder gleich aufessen.

Als Beilagen gibt es Nudeln, Klöße und Salat und natürlich ein Bier.

P.S. Wenn euer selbstgebrautes Bier nicht das geworden ist, was es sollte oder ihr erwartet habt. Wegschütten muss nicht sein, macht ein Gulasch wie dieses draus!

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert