Gastro Brennecke

Zapfanlage selber bauen

Bauen Sie sich Ihre eigene Bier-Zapfanlage

Grundvorrausetzungen für eine Bier Zapfanlage sind:

- eine Co2 Flasche
- ein Co2 Hauptdruckminderer
- ein Co2-Schlauch der vom Hauptdruckminder zum Keg führt
- das Bier im Fass
- der passende Keg / Zapfkopf für das Fass
- ein Bierschlauch der vom Keg / Zapfkopf zur Zapfsäule führt
- eine Zapfsäule
- ein Zapfhahn

Es gibt verschiedene Aufbaumöglichkeiten einer Bier-Zapfanlage:

- fertige Bier-Zapfanlagen als Ober- oder Unterthekenkühlgerät

   Oberthekenkühler Cornelius                  Unterthekenkühler Cornelius
Oberthekenkühler              Unterthekenkühler

Oberthekenkühler besitzen am Kühlgerät bereits die Zapfhähne. Mit diesen Zapfanlagen kann man an verschiedenen Orten Bier zapfen, man kann diese auf einen Tisch stellen und los gehts. Vom Bierfass gehts ins Kühlgerät und an den Zapfhähnen am Gerät wird gezapft.
Unterthekenkühler werden im zusammen mit Schanksäulen verwendet. Das Bier läuft vom Fass zu den Kühler und dann zur Schanksäule. An der Schanksäule befinden sich die Zapfhähne an denen gezapft wird.

- Bier-Zapfanlagen mit einer Theke oder Fasskühlschrank

Hagola Business Class Kühltheke                     Zapfkühlschrank gastro-brennecke.de

              Bierkühltheken                                          Fasskühlschränke

Bierkühltheken haben den Vorteil der Schanktischabdeckung und der Kühlung von Bierfässer und weiteren Getränken direkt beim Ausschank. Die Schanktischabdeckung hat bereits Spülbecken und Abtropfbleche integriert wodurch das Bier zapfen sehr erleichtert wird.

Zapfkühlschränke sind sehr beliebt im privaten Bereich. In diesem finden bis zu 50 Liter Bierfässer ihren Platz. In unserem Hause werden diese Zapfkühlschränke so zusammen gestellt bzw. montiert damit man über längeren Zeitraum Bier zapfen kann ohne Schaumbildung.

- Bier-Zapfanlagen aus einem Kühlhaus oder Fassvorkühler auf oder unter Erdgleiche:

Fassvorkühler bei gastro-brennecke.de+Pythonkühler bei gastro-brennecke.de+Pythonschlauch bei gastro-brennecke.de+Schanksäulen bei gastro-brennecke.de

              Fassvorkühler                       Pythonkühler                      Pythonschlauch        Schanksäule

Diese Art der Bier-Zapfanlagen findet man oft in Gaststätten, dort ist der Bierabsatz hoch und ein höherer Platzbedarf an Fassbier notwendig. Das Bier wird in Fassvorkühlern auf 6°C vorgekühlt, welche im Keller oder anderen Räumen aufgestellt werden. Die Fassvorkühler gibt es in verschiedenen Größen um bis zu 10 Bierfässer kühlen zu können. In einem sogenannten Pythonschlauch in welchem sich mehrere Bierleitungen befinden wird das Bier vom Fassvorkühler bis zur Zapfsäule geführt. Damit sich das bereits gekühlte Bier aus dem Fassvorkühler nicht wieder erwärmt, befinden sich zwei Wasserschläuche im Pythonschlauch.
Pythonschlauch innen An diesen beiden Schläuchen liegen umlaufend die Bierleitungen an und werden dadurch bis zum Zapfhahn gekühlt. Ermöglichen tut dies der Pythonkühler. In diesem Gerät befindet sich ein Wasserbad im welchem das Wasser auf 3°C herrunter gekühlt wird. Dieses Wasser wird mit der im Pythonkühler integrierten Pumpe in den Wasserschlauch des Pythonschlauch gedrückt. Am Zapfhahn befindet sich ein Umkehrbogen, das Wasser wird nun im zweiten Wasserschlauch wieder zum Pythonkühler geleitet um das erwärmte Wasser wieder zu kühlen. Diese Vorgehensweise ähnelt der eines Heizungssytems, nur damit hier gekühlt wird.

Wir unterscheiden bei einer Zapfanlage zwischen:
 

- einer Co2 Anlage
- einer Bieranlage

 

WEIN MACHEN

KÄSEREI

ZUBEHÖR