ab 79,-€ Bestellwert GRATIS VERSAND**

Zollsituation 2021/2022 für Hobbybrauer

Am Anfang jedes Braujahres muss jeder Hobbybrauer und Hobbybrauerin dem zuständigen Zollamt seine beabsichtigte Menge an selbst produziertem Bier mitteilen. Daher lohnt es sich zu überprüfen, ob neue Verordnungen und Regeln in Kraft getreten sind, die zu berücksichtigen sind.
Die gute Nachricht vorweg: in 2022 darf weiterhin für den Hausgebrauch 200l eigenes Bier in Deutschland hergestellt werden, ohne dafür Biersteuer zu zahlen. Diese Menge gilt auch, wenn Bier in nicht gewerblichen Gemeindebrauhäusern hergestellt wird.

In Österreich hat der Gesetzgeber noch mehr Verständnis. Nur die gewerbliche Herstellung von Bier ist steuerpflichtig. Das bedeutet: sofern keine auf Gewinn ausgerichtete Bierherstellung betrieben wird, könnt ihr in Österreich so viel selbst hergestelltes Bier produzieren und trinken wie ihr mögt und könnt. Auch sind die privaten Brauanlagen nicht meldepflichtig. Ein großes Verständnis für die Hobby- und Heimbrauerinnen und Brauer in Österreich!

Die rechtliche Lage in der Schweiz weist weiterhin 400l pro Kalenderjahr aus, die Privatpersonen auf der eigenen Brauanlage im eigenen Haushalt steuerfrei herstellen dürfen. Mitgliedern von Vereinen mit vereinseigener Brauanlage dürfen sogar 800l des dort gebrauten Bieres verkonsumieren. In Gesellschaft trinkst sich halt auch besser.

Wichtig in allen drei Ländern

dieses Bier ist nur für den Eigengebrauch gedacht. Es bedeutet aber auch, dass ihr nicht alles allein trinken müsst. Sondern ihr könnt auch Familienangehörige sowie Gäste unentgeltlich dazu einladen.
Lediglich in Deutschland muss vor dem Brauen, das zuständige Hauptzollamt informiert werden. Wie ihr das macht und welches Zollamt für euch zuständig ist inklusive einem Beispieltext für ein formlosen Antrag, findet ihr auf unserem Beitrag zur Zollanmeldung.

Willst du mehr über Zollanmeldung wissen? Dann schau dir diesen Beitrag an: Zollanmeldung

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.